Gelassenheit können wir wieder lernen!

Viele Menschen klagen darüber, dass sie von Stress und Gedankenandrang nicht „abschalten“ können. Der Begriff „abschalten“ löst eigentlich eine falsche Vorstellung aus: nämlich die, dass es gelingen müsste, blitzschnell frei zu werden von Stress und Belastungen.

Loslassen heißt, dass wir für eine Weile mit unserer Aufmerksamkeit bewusst weggehen, vom Denken. Die Beobachtung des Atemrhythmus verankert unser Bewusstsein im Körper. Dadurch kommen wir zur Ruhe und in Kontakt mit uns selbst.

Körper und Atem geben uns auch wichtige, verlässliche Informationen! Dadurch haben wir die Möglichkeit, gut für uns zu sorgen.

Wir brauchen nicht ständig etwas zu tun – wichtiger ist es, manchmal einfach nur zu SEIN!